Sport

Sport

Das sportliche Betätigungsfeld an der HBS erstreckt sich weit über die Curricularen Vorgaben hinaus. Neben dem regulären Sportunterricht, der sich in den jeweiligen Klassenstufen  (Eingangs-, Mittel-, Haupt-, Ober- und Abschlussstufe) in Inhalt und Organisation unterscheidet, werden viele Gelegenheiten Sport zu treiben angeboten. Dazu nutzt die HBS die unterschiedlichsten Orte und Sportstätten. Dies sind in erster Linie die Gymnastikhalle der HBS und das Lehrschwimmbad der Schule. Die 4fach-Sporthalle und der Kunststoff-Mehrzweckplatz auf dem gemeinsamen Gelände des Schulverbundes werden ebenso genutzt, wie Sportstätten in und um Göttingen – das Hallenbad „Eiswiese“, der nahe gelegene Kiessee, die Funsporthalle sowie die Anlagen des Sportzentrums der Universität, um nur einige zu nennen.

Wir bieten unseren Schülern einen breiten Kanon von Sportarten, der von den „klassischen“  (Fußball, Basketball, Tischtennis) bis hin zu exotisch anmutenden reicht (FuBi, Hochseilgarten mit Rollstuhlsportlern, Tanzformation für Rollifahrer). Grundsätzlich gilt, dass wir Sport nach allgemein gültigen Regeln betreiben, wo es möglich ist. Wo besondere Voraussetzungen bestehen, werden Regeln und Ausführungen den Bedingungen angepasst, die unsere Sportler mit sich bringen.

 

Der Sportunterricht in den jeweiligen Stufen

Der Sportunterricht in der Eingangsstufe dient dazu, unsere Schüler – soweit dies nicht bereits in vorschulischen Einrichtungen und im Elternhaus geschehen ist – behutsam an das Phänomen Sport und an ihre eigenen Leistungsmöglichkeiten heran zu führen. Dies geschieht mittels Bewegungsspiele, Psychomotorik und Bewegungslandschaften in der Halle wie draußen und einem qualifizierten Schwimmunterricht.

In der Mittel- und Hauptstufe werden die Schüler und Schülerinnen in weitere Sportarten eingeführt, wobei immer das Gemeinsame im Vordergrund steht. Auch wenn hier bereits erste Talente für Wettkampfsportarten und spätere Wettkämpfe gesichtet werden, lassen wir den Spaß am gemeinsamen Tun nicht aus dem Blick. Die Schüler und Schülerinnen der Mittel- und Hauptstufe besuchen außerdem noch die „Eiswiese“, das Göttinger  Sport-, Spaß- und Freizeitbad. Hier wird in verschiedenen Leistungsgruppen auf das Erlangen der Schwimmabzeichen hingearbeitet.

Aus stundenplantechnischen Gründen erhalten die Schüler der Oberstufe keinen Schwimmunterricht mehr. Sie gehen gemeinsam mit den Schülern der Abschlussstufe zum sog. Oberstufensport. Hier können sie aus den Bereichen Mannschafts-, Individual- und sonstigen Sportarten sowie Rollstuhlsport wählen und wechseln die Sportarten im vierteljährlichen Rhythmus.

Die Abschlussstufe besucht einmal im Jahr einen Tanzkurs mit 10 Unterrichtsstunden in einer Göttinger Tanzschule. 

 

Freizeiten und Arbeitsgemeinschaften

Über die Stundentafel hinaus können die Schüler und Schülerinnen ihren Bewegungsdrang in den Freizeiten und Arbeitsgemeinschaften befriedigen. Hier handelt es sich um lockere Angebote (Freizeit nach dem Mittagessen), die jede Woche neu gewählt werden können. Das Bewegungsangebot der Freizeiten erstreckt sich vom Fahrzeuge-Fahren über Fußball und Rollstuhl-Basketball zum Klettern am Gerüst der benachbarten IGS und dem Polybat, einer Mischung aus Tischtennis und Airhockey . 

Das Bewegungsangebot der Arbeitsgemeinschaften wird fest für ein Schuljahr gewählt. Hier können die Schüler wählen zwischen Fußball, Rollstuhlbasketball, Trampolinturnen, Rad fahren, Tischtennis, Klettern, Kanu, Walken und Reiten. Einige Angebot sind therapeutisch ausgerichtet (Walken, Trampolinturnen, Reiten), in anderen können sich die Schüler und Schülerinnen auf Turniere vorbereiten (Rollstuhlbasketball, Tischtennis, Fußball).

 

Turniere und Sportfeste

Die Schüler und Schülerinnen der HBS messen ihre Kräfte regelmäßig bei schulinternen FuBi (eine Kombination aus Tischfußball und Billard)-Turnieren, einer jährlich stattfindenden Tischtennis-Ausscheidung und dem regelmäßigen Lauffest. Darüber hinaus findet im Zweijahresrhythmus ein gemeinsames Sportfest mit den Nachbarschulen statt. Zu einer festen Tradition hat sich der jährliche Besuch der „Eiszeit“, der Eisbahn der Göttinger Sport- und Freizeit GmbH entwickelt.

Die Sportler der HBS besuchen  regelmäßig regionale und überregionale Turniere teil. Die Schulmannschaften Tischtennis und Rollstuhlbasketball nehmen regelmäßig am Turnier „Jugend trainiert für Paralympics“ teil. Insbesondere die Tischtennisspieler sind mit 6 Erstplatzierungen und einem zweiten Platz jeweils auf Bundesebene besonders erfolgreich. Aber auch die Fußballspieler messen sich bei Wettkämpfen mit nicht beeinträchtigten Sportlern mit sehr guten Erfolgen.

 

Unsere Website nutzt Cookies
Weitere Informationen Ok