Unser Klassenexperiment

Es gab immer wieder Stress in der Klasse 7.
Deshalb haben wir uns nicht wohlgefühlt.
Deswegen konnten wir nicht so gut lernen.
Wir haben entschieden, dass wir etwas ändern wollen!
Dann kam uns die Idee vom Experiment.
Wir hatten das Ziel, dass sich alle wieder zusammen wohlfühlen und wieder besser lernen können.
Wir wollten die netteste Klasse werden.
Alle haben mutig beim Experiment mitgemacht.
Es war nicht immer leicht, aber jetzt geht es uns zusammen viel besser.

Emil, Reka, Nuka und Fynn 


vor dem Experiment: nach dem Experiment:

Weiterlesen: Unser Klassenexperiment

Bilderbuchkino in Klasse 5 “Heute nicht. Doch vielleicht morgen“

Die Klasse 5 hat das wunderschöne Kinderbuch: “Heute nicht. Doch vielleicht morgen“ von Timon und  Julian Meyer aus dem Diogenes-Verlag gelesen und auswendig gelernt. Wegen der Pandemie  durften wir es leider nicht vor der Schulgemeinschaft vortragen. Deshalb hat  jedes Kind seine Sätze  alleine aufgenommen und wir haben es hinterher zusammengesetzt. Der Verlag hat uns erlaubt, unsere Aufnahme auf unsere Homepage zu stellen.

Viel Spaß damit!

Ein emotionaler Abschied

Slider

 

In diesem Jahr haben wir nur wenige Schülerinnen und Schüler aus der Schule entlassen.

Trotz noch immer geltender Covid-19-Auflagen haben viele Klassen einen witzigen Beitrag zu dem Abschlussprogramm beigetragen: Die Eingangsstufe wünschte den Entlassschülern Glück, Klasse 9 wartete mit einem selbstgestalteten Gedicht auf und die Klasse 7b hatte ein Klatschspiel zum Nachmachen vorbereitet. Zum Abschluss erinnerte uns Klasse 7a daran, dass dies „my life“ ist.

Wir haben uns an unsere gemeinsame Schulzeit erinnert und auch ein bisschen geweint.

Eine Puppe für den Opernsänger Bernd Weikl

Slider

Schülerinnen und Schüler des Textil Praxistages übergeben dem Opernsänger und Regisseur Bernd Weikl eine Puppe. Das Hemd der Puppe wurde von Sina Steinfeldt und Nico Abel von Hand bedruckt. Die Puppe ist eine Miniatur-Nachbildung des Sängers und wird im September 2021 im Theatermuseum Wien ausgestellt.
Bernd Weikl ist dreifacher Kammersänger, Ehrendoktor, Professor und gilt als einer der herausragendsten Opernsänger des 20. Jahrhunderts. Seine Studie "Gesang als musiktherapeutische Intervention bei depressiven Patienten" (1996) beschäftigt sich mit der Bedeutsamkeit und Wirkung des Singens in und für Gesellschaft und Völkerverständigung. Hier kann man mehr über ihn hören und sehen: https://www.youtube.com/embed/Bz7BYnSJkDI

Unsere Website nutzt Cookies
Weitere Informationen Ok