Aktuelles

Die Kletter-AG war im Ith…

previous arrow
next arrow
Slider

 …zuerst haben wir Zelte, Schlafsack und Isomatten in unseren Schulbus gepackt. Dann haben wir die Klettermaterialien zusammen gesucht und haben Brennholz für das Lagerfeuer geholt. Danach sind wir losgefahren und haben in Einbeck Bratwürste, Müsli, Obst und Getränke eingekauft. Nun sind wir zum Zeltplatz auf den Ith-Kamm gefahren. Einige hatten Probleme beim Aufbau des Zeltes, zum Glück haben es dann aber Alle geschafft und wir konnten Mittag essen. Danach ging es los zum Klettern an den Wilhelm-Raabe-Felsen und den Probierstein.

Nachdem sich alle beim Klettern ausgetobt haben, ging es zurück zum Zeltplatz. Dort haben wir das Lagerfeuer entzündet und Bratwürste gegrillt. Nach dem leckeren Essen ging es in die Schlafanzüge. Auch in Schlafanzügen kann man prima die Zeltplatzwiese unsicher machen ;-) Zum Glück hat uns der Zeltplatz-Fuchs nach den ganzen Gruselgeschichten nicht gefressen!

Nach dem Wecken und dem gemeinsamen Müsli-Frühstück am nächsten Morgen mussten wir die Zelte abbauen und den Schulbus beladen. Dann ging es endlich wieder an den Felsen, wo jeder sein kleines Kletterabenteuer erleben konnte. Die Erkenntnis, dass Runterklettern schwieriger als Hochklettern ist, wurde an diesem Tag besonders deutlich. Mit der letzten Kletterroute fing es an zu regnen, wir konnten uns noch gerade so in den Schulbus retten. Was für ein Glück! Auf dem Rückweg mussten wir das Essen an dem einzigen trockenen Platz (unter der Autobahnbrücke) einnehmen. Nach der Ankunft in der Schule, dem Ausräumen und dem Aussaugen des Schulbusses, ging unser schöner Kletterausflug leider zu Ende. WIR HATTEN VIEL SPASS!!!

„Zu und ab“,

die Schülerinnen und Schüler der Kletter-AG

Unsere Website nutzt Cookies
Weitere Informationen Ok