Schulabschlüsse

Abschlüsse der Förderschule Lernen und der Hauptschule

Die Heinrich-Böll-Schule ermöglicht ihren Schülerinnen und Schülern den Abschluss der Förderschule Schwerpunkt Lernen und den Hauptschulabschluss. Sehr häufig ist es der Fall, dass Schüler, die nach den curricularen Vorgaben der Förderschule Schwerpunkt Lernen unterrichtet werden, nach dem Abschluss dieser Schulform an der Heinrich-Böll-Schule auch noch ihren Hauptschulabschluss erreichen. Sie können dafür unsere Schule bis zu zwölf Schuljahre besuchen. In den letzten drei Schuljahren wird dann sehr individuell auf die jeweils erreichbaren Abschlüsse hingearbeitet. Für den jeweiligen Abschluss schreiben unsere Schüler natürlich auch die landesweiten Abschlussarbeiten mit. Dabei haben sie in den letzten Jahren überwiegend gute Ergebnisse erzielt.

Wohnpraktikum der Abschlussstufe

Wohnpraktikum der Abschlussstufe im Tabaluga-Haus in Duderstadt 

Mindestens alle drei Jahre findet für verschiedene Schüler der Abschlussstufe ein Wohnpraktikum statt. 

Die Schüler, für die auch später selbstständiges Wohnen in einer eigenen Wohnung mit oder ohne Betreuung oder in einem Wohnheim denkbar ist, fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Göttingen nach Duderstadt und laufen dort als Gruppe zum Tabaluga-Haus, das mitten in der Fußgänger-Zone in Duderstadt liegt.

Weiterlesen: Wohnpraktikum der Abschlussstufe

Nähmaschinenführerschein

Im Rahmen des Praxisvormittags können die Schüler einen Nähmaschinenführerschein erwerben.

Dabei wird überprüft,ob die Schülerinnen und Schüler die Funktion der Maschine und die wichtigsten Teile und deren Bezeichnungen kennen. Des Weiteren sollen verschiedene Nähte gezeigt werden und das Einfädeln und Aufspulen gezeigt werden. Dazu gehören auch Kenntnisse über die Sicherheitsaspekte.

 

Lebenspraktischer Unterricht (LPU)

Arrow
Arrow

Im Lebenspraktischen Unterricht werden Inhalte zum gegenwärtigen und zukünftigen Lebensbezug der Schülerinnen und Schüler vermittelt.

Das bezieht sich auf den Bereich der Hauswirtschaft in all seinen Facetten, der Gartenarbeit, dem Umgang mit Geld, Verkehrserziehung und dem Einsatz von Werkzeugen u.a. auch beim kreativen Gestalten.

Die Schülerinnen und Schüler machen Naturerkundungen und lernen Verantwortung für die Gemeinschaft zu übernehmen, indem sie sich um das Schulgelände und den Garten kümmern.

 

Praxistag Hauswirtschaft

In unserer Schule ist der Praxistag für die Schüler der Klasse 9 immer am Montag. Der Praxistag „Hauswirtschaft“ findet in unserer Lehrküche statt. 

In diesem Unterricht arbeiten wir projektorientiert in Kleingruppen.Nach dem Lesen der Rezepte, die wir gemeinsam ausgewählt haben, schreiben wir einen Einkaufszettel und machen die Vorkalkulation vor dem Einkauf.

Weiterlesen: Praxistag Hauswirtschaft