Improvisation im Klassenzimmer

GroIMG_1274
GroIMG_1280
GroIMG_1299
GroIMG_1301
GroIMG_1309
Exit full screenEnter Full screen
previous arrow
next arrow

Am 17.11.2022 bekamen die Klassen 4, 5a und 5 b Besuch von den Musikerinnen Donatella Abate und Maren Böhme. Im Rahmen der Aktion „Improvisation im Klassenzimmer“ des Musiklandes Niedersachsen, erlebten die Schülerinnen und Schüler in einem ersten Konzertteil, wie schön und manchmal auch ungewöhnlich es klingen kann, wenn gemeinsam mit den Instrumenten improvisiert wird. Schnell waren alle von der Bassflöte und dem Harfenspiel begeistert und konnten es kaum erwarten, sich selbst auszuprobieren. In dem nächsten Teil konnten sich nun alle Schülerinnen und Schüler ganz ungewöhnlichen Instrumente wie Regenstäbe, Donnerrohre oder Flexatonen widmen und diese in einer Gruppenimprovisation einsetzen. Nach und nach verstanden die Schülerinnen und Schüler immer besser, wie entscheidend es beim musikalischen Improvisieren ist, die anderen wahrzunehmen, sich an vorgegeben Grundregeln zu halten und sich zu trauen, aktiv zu werden. Denn wirklich etwas falsch machen, kann man beim Improvisieren nicht! Nach der intensiven Phase des Ausprobierens konnten sich die Schülerinnen und Schüler unter die mitgebrachten Monochorde legen und durch die auf den Körper übertragenen Töne zur Ruhe kommen. Ein schöner Vormittag ging mit einem lauten Beifall für die beiden Musikerinnen zu Ende.

Darten mit dem Profi

Unser ehemaliger Schüler und Dart-Bundesligaspieler Sebastian Schaub lud interessierte Schülerinnen und Schüler zu einer Schnupperstunde ein. Es gab zwei verschiedene Parcours: Einen für Läufer und einen zweiten (nicht nur) für Rollifahrer. Mit großer Konzentration bemühten sich alle, ihre Körperhaltung und ihre Wurftechnik zu verbessern. Die Trainingserfolge waren nach einigen Übungssequenzen auch gleich sichtbar. Probieren Sie selbst einmal, einen Pfeil aus der Sitzposition heraus genau zu platzieren!

Der Wintermarkt ist wieder da!

Nach zweijähriger Pause konnte endlich wieder der traditionelle Wintermarkt in der Heinrich-Böll-Schule stattfinden. Schülerinnen und Schüler, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Eltern boten ihre liebevoll, kreativ gestalteten Produkte zum Verkauf.

Die Tombola brachte einige Überraschungsgewinne.

Für das leibliche Wohl sorgten die Kürbissuppe ein riesiges, von Eltern gespendetes Kuchenbuffet und der Grillstand mit Pommes, Brat- und Currywurst.

Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Schulband und das Mitarbeiterduo.

Unser Wintermarkt ist auch die Gelegenheit, Freunde und Förderer der Schule und Ehemalige zu treffen, die Schule kennenzulernen und gemeinsam einige glückliche Stunden zu verbringen.

Übrigens: Unser nächster Wintermarkt ist am Samstag, den 25.11.2023

Unsere Website nutzt Cookies